In Hamburg konnten sich NRW Segler durchsetzen

Am Samstag herrschte in Hamburg zunächst Flaute vor dem großen Gewitter, und es konnte nur eine Wettfahrt gesegelt werden.
Am Sonntag dann, dank einer professionellen Wettfahrtleitung, noch 4 Wettfahrten auf der Elbe.
Nach den ersten 4 Läufen waren alle drei führenden Crews punktgleich, zum Schluss ging Platz 1, in der letzten und damit entscheidenden Wettfahrt, an Hauke Weber und Maren Boy von der SGSWE vor Sven Naumann und Hans-Hermann Franke und Julia und Wolfgang Goeken.
Glückwunsch an die Gewinner und den Platz der Mitte, den sich Alexander Stahl und Bastian Majewski erkämpften.