Frühjahrsverbandsregatta Alster

 

Auf der Alster fand an diesem Wochenende die erste Regatta der Saison mit 13 gemeldeten Booten statt. Bei 4-5 in Böen 6 hatten alle kräftig zu tun und der ein oder andere Muskel erwachte aus dem Winterschlaf. Auch unsere Youngsters Andreas Fiegl und Nils Haak mit dem Conger 4000 waren mit am Start und ersegelten einen tollen 10. Platz. Ganz nach vorne segelten sich Julia Pechstein und Wolfgang Goecken, Platz 2 ging an Sven Naumann und Hans-Hermann Franke und Platz 3 an Hauke Weber und Maren Boy. Der Platz der Mitte ging an Wilfried Jünke und Christina Kock, wir freuen uns schon auf euren Bericht der Mitte.

Wir gratulieren den Gewinnern!!!

 

Die Sonne lockt

Bei den derzeitigen frühlingshaften Temperaturen denkt man sicherlich auch darüber nach ins Boot zu steigen, das ist nun bald möglich. Am 16.04./ 17.04. steigt auf der Alster beim NRV die Conger Klasse in das Regattajahr 2016 ein.

Bei den schon 12 vorliegenden Meldungen ist ein starkes Regattafeld zu erwarten. Mit dabei der KV Conger G 4000.

Wir gratulieren an dieser Stelle der erfolgreichen Bewerbung unsere Segler aus dem Süden. Andreas Fiegl und Nils Haack werden nach der Übergabe des Schiffes gleich auf der Alster versuchen die ersten Punkte für eine erfolgreiche DM Qualifizierung zu bekommen.

Kurze Auszeit wegen Virenbefall

Wir freuen uns, wenn wir Informationen und Bilder erhalten, um die Internetseite und den Congerspiegel zu füllen.

Leider hat sich in den letzten Wochen ein Trojaner in diese Informationen eingeschlichen und zu einem Systemausfall geführt.

Für die verspätete Informationsweiterleitung bitte ich um Verständnis und bitte, die heimischen Rechner regelmäßig auf Viren und Trojaner zu untersuchen, um eine weitere Verbreitung zu verhindern.

 

Nutzung des Forums

Mit IOS Geräten ( I Phone und I Pad) war ein Zugriff auf das Forum nicht möglich, der Button "intern" war gesperrt.

Der Fehler wurde nun behoben, es besteht nun freier Zugang für alle Mitglieder zum Forum.

Wir freuen uns auf eine rege Nutzung des Forums 

Congersegler auf Abwegen

Um in der segelfreien Zeit die Kommunikation mit den Seglern zu pflegen, treffen sich an den nächsten Wochenenden in Essen und Hamburg wieder eine Reihe von Sportlern zum Boßeln.

Wir hoffen, demnächst über die Ergebnisse berichten zu können.

Die Congerspiegel Redaktion freut sich schon über die Berichte der Mitte.

Conger G 4000 ist fertiggestellt

Das Boot ist fertig und vollständig ausgerüstet.

Weiter Informationen und die Bewerbungsbedingungen  unter Conger 4000

Zur Erinnerung

Die Saison ist nun gelaufen, der nächste Congerspiegel ist in Vorbereitung.

Wenn ihr noch nette Berichte, Anekdoten, Informationen oder Tipps liefern möchtet, dann notiert euch als Redaktionsschluss den 01.11.2015.

Wenn ihr feststellt, das ihr noch einen Bericht für den Platz der Mitte fertigen müsst, dann bitte schnell bis zum Redaktionsschluss einreichen.

Wir haben sicherlich auch noch Platz für nette Bilder aus der abgelaufenen Saison 2015, die Besten werden dann im Congerspiegel veröffentlicht.

Alles an die Öffentlichkeitsarbeit

Saisonabschluss am Lippesee

Das Ende der Saison ist ein Spiegelbild des gesamten Sommers.

Zum Teil große Teilnehmerfelder, aber nicht genügend Wind.

Auch am Lippesee zeigte sich der Wettergott nicht gewogen und es kam nur eine Wettfahrt zustande, die Wolfgang Goeken und Julia Pechstein für sich entscheiden konnten.

Den letzten Platz der Mitte erzielte Andree Cramer und Anna Beckmann.

Durch den Ausfall einiger Wettfahrten und ganzer Regatten ist die Zahl der Ranglistensegler etwas geringer ausgefallen als erwartet.

Wir gratulieren aber den 62 Crews, die  es trotz widriger Bedingungen in 2015 geschafft haben und können den Anderen nur raten in 2016 gezielt und früh ihre Wettfahrten zu planen um sich zu qualifizieren.

Es winkt die 40 Deutsche Meisterschaft im August am Dümmersee.

Premiere auf dem Max-Eyth-See

Ein wenig eng war es auf dem Wasser schon (knapp 20 ha), doch die kompetente Regattaleitung ermöglichte trotz schwieriger Windbedingungen zwei insgesamt faire Wettfahrten am Samstag.
Am Sonntag ging leider gar nichts mehr. Wetter: etwas kühl, aber
wenigstens trocken.

Traumhaftes Herbstwetter lässt nur zwei Wettfahrten am Dümmer See zu

Leider war am Dümmersee am Samstag kein Wind und so mussten die 18 angereisten Crews vergeblich warten.

Erst der Sonntag brachte leichte Winde für die 2 Wettfahrten.

Für einige Steuerleute leider noch zu wenig, d.h. es fehlen noch Wettfahrten für die Rangliste.

In die Siegerliste konnten sich eintragen

Sven Naumannn und Hans-Hermann Franke punktgleich vor

Julia Pechstein und Wolfgang Goeken, gefolgt von

Hauke Weber und Maren Boy.

Wir gratulieren Heiner Bertram und Lars Wehking zum Platz der Mitte.

Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser Datenverarbeitung zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.
DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZUSTIMMEN Ablehnen