In Koblenz war die Mosel voll

Da nicht nur die Conger Rangliste, sondern auch die Stadtmeisterschaft und eine Rangliste der Dyas Klasse gestartet wurden, kam ein ansehnliches Starterfeld auf der Mosel zusammen. Für die Conger Rangliste waren 23 Boote gemeldet und hatten am Samstag einen langen Segeltag vor sich, 4 Wettfahrten wurden gesegelt, weil Sonntag mit Flaute zu rechnen war.

Nicht nur direkt vor dem Klubhaus des Postsportvereins, sondern auch weit Flussaufwärts hinter Winningen wurden die Wettfahrten bei guten 3-5 Windstärken ausgesegelt, die topografisch bedingten Dreher taten ihr Übriges, so dass eine Kenterung und ein Steuermannverlust nur einige der Anekdoten des Wochenendes waren.

Gewonnen haben die Brüder Christian und Andreas Decker vor Udo Boy und Stefanie Bargl, über den dritten Platz konnten sich Eberhard Schiller und Valentin Petters freuen.

Peter Seitz mit Irene Seitz errungen den Platz der Mitte.

Schon am nächsten WE geht es beim Segelclub Eich und in Saarstedt bereits weiter.

Und im Westen geht es gleich weiter

Beim PSVK auf der Mosel gibt  es am nächsten Wochenende gleich die nächsten Ranglistenpunkte auch zur Quali für die Deutsche Meisterschaft zu ersegeln.

Mit 21 Meldungen ist auf der Mosel ein buntes Feld aus Essen, Pottum, Koblenz, Hochheim und Stuttgart zusammen gekommen.

Da noch Nachmeldungen möglich sind, schnell noch gemeldet.

http://www.segeln-mosel.de/regattameld.php

Und am Wochenende geht es weiter

In Wolfsburg und Essen finden an diesem Wochenende die nächsten Veranstaltungen statt.

Für den Baldeneysee haben sich bis Meldeschluss 13 Crews entschieden, zum ersten Mal Gast bei der Krupp Regatta des ETUF zu sein.

Mit 420er O Jolle, H-Booten und Kielern werden dann wieder rund 61 Boote den See bevölkern.

In Wolfsburg haben zum Blauen Band der Stadt Wolfsburg 11 Boote gemeldet.

Wir wünschen viel Erfol.

In Hamburg konnten sich NRW Segler durchsetzen

Am Samstag herrschte in Hamburg zunächst Flaute vor dem großen Gewitter, und es konnte nur eine Wettfahrt gesegelt werden.
Am Sonntag dann, dank einer professionellen Wettfahrtleitung, noch 4 Wettfahrten auf der Elbe.
Nach den ersten 4 Läufen waren alle drei führenden Crews punktgleich, zum Schluss ging Platz 1, in der letzten und damit entscheidenden Wettfahrt, an Hauke Weber und Maren Boy von der SGSWE vor Sven Naumann und Hans-Hermann Franke und Julia und Wolfgang Goeken.
Glückwunsch an die Gewinner und den Platz der Mitte, den sich Alexander Stahl und Bastian Majewski erkämpften.

Die aktuellen Ranglisten sind online

 

In der Rubrik Regatten- Rangliste- Qualifikatinsrangliste DM 2015 kann nun jeder sehen ob er schon qualifiziert ist, oder was er unbedingt bis zum Qualifikationsende (16.08.2015) segeln sollte. Zur Erinnerung, es sind alle Segler qualifiziert, die eine duchschnittliche Ranglistenpunktzahl von 25 Punkten ersegelt haben.

In der Jahresrangliste, in der derzeit schon 21 Crews verzeichnet sind, ist noch Luft nach oben, es müssen bis zum Jahresende mindestesn 60 Schiffe werden

Daher schon jetzt zu den nächsten Veranstaltungen melden:

Am nächsten Wochenende in Wörth

Am übernächsten für Wolfsburg

oder am Baldeneysee, dem DM Revier 2014, zur Krupp Regatta.

Im Norden und im Süden stehen die Ergebnisse fest

14 Crews kämpfen bei der Congerkanne am Wochenende um den Titel des Hamburger Meisters. Nach 10 Wettfahrten stand Sven Naumann mit Hans- Hermann Franke als neue Hamburger Meister fest. Julia und Wolfgang belegten mit einem Punkt Abstand den zweiten Platz. Dritter wurde Harald Stoppel mit Antje Kempke.

Wir gratulieren Dirk Brandt und Jan Bettels zu Platz der Mitte.

In Hochheim gewann Alexander Stahl mit Ruth Hohl vor Michael Altmann mit Carsten Will, dem Loklmatador Thomas Hartmann blieb diesmal nur der dritte Rang.

Wir gratulieren Nick Schiller zum Platz der Mitte.

Und es geht sportlich weiter

Am letzten Wochenende im Mai finden wieder 2 weitere Regatten statt.

Der SCHO lädt in Hochheim zur Regatta auf den Main ein,

im Norden findet die Conner Kanne des ASV auf der Alster statt.

Wer es gemütlicher möchte der kann anschließend  vom 04. bis zum 07.04. an der Wanderfahrt in Holland teilnehmen.

Weitere Informationen hierzu bei:

wanderfahrtobmann(at)conger.de

Wiesensee ist nur einmal im Jahr

Vielleicht ist der Spruch ausschlaggebend für die 33 Meldungen und 32 Starter (Melderekord am Wiesensee) bei den Pfingstregatten in Pottum.

Der Vereine hat mal wieder alles gegeben und einen Rahmen geschaffen, der in 2015 mehr Segler als bisher  an den Wiesensee lockte.

2 Schiffstaufen am Freitag eröffneten die Veranstaltung, Samstag dann bereits 4 Läufe zum Pfingstcup  am Sonntag konnte leider keine Wettfahrt gestartet werden, da uns der Wind im stich gelassen hat. Dafür wurden Just for Fun im Opti Match Race gesegelt, wobei der Ein oder Andere baden gegangen ist. Am Sonntag konnte aufgrund des geringen Winds nur ein Lauf beim Pottum Pott gesegetl werden. Trotzdem gibt es 2 Sieger und ein Gesamtsieger.

Gewinner des Pfingst Cups wurden Hauke Weber und Maren Boy

Den Pottumer Pott gewann Sven Naumann mit Perle Babsi Artus

Gesamtsieger der Veranstaltung nach Punkten ging an Hauke und Maren.

Wir gratulieren den Siegern und Platzierten.

Die Ergebnisse auf den nachfolgenden Seiten und die ausführlichen Berichte der Sieger der Plätze der Mitte (Laura und Ruth Hohl sowie Oliver Laukant und Rouven Bissinger) demnächst im Congerspiegel.

Pfingsten das Highlight am Wiesensee

Der Segelclub Wällerwind Pottum lädt traditionell zu einer Doppelveranstaltung ein.

Dem Wäller Pfingst-Cup, der am 23.05.2015 in Pottum auf dem Wiesensee gestartet wird, schließt sich am Sonntagnachmittag dann der Pottumer Pott an.

Schiffstaufen am Freitagabend und Motto Party der Conger Jugend am Samstagabend bilden den Rahmen, der laut Meldeliste bisher schon 26 Crews dazu animiert haben ihre Meldung abzugeben.

Wer noch teilnehmen möchte:

http://scwp.de/ausschreibung-waeller-pfingst-cup.html

Sieger am Rothsee kommt vom Wiesensee

Max Berg und Patrick Höhne vom SCWP haben die Regattaserie  am Rothsee für sich entscheiden können.

Zweiter wurde Tom Wilke mit Sebastian Rigbers (WAB / SG Stern) vor Bernd Trost und Ruth Hohl ( SC Hochheim)

Wir gratulieren den Siegern und platzierten und freuen uns auf den Bericht für den Congerspiegel vom Sieger des Platzes der Mitte Feli Schuld und Tobias Fuchs / SCWP)