Congersegler auf Abwegen

Um in der segelfreien Zeit die Kommunikation mit den Seglern zu pflegen, treffen sich an den nächsten Wochenenden in Essen und Hamburg wieder eine Reihe von Sportlern zum Boßeln.

Wir hoffen, demnächst über die Ergebnisse berichten zu können.

Die Congerspiegel Redaktion freut sich schon über die Berichte der Mitte.

Conger G 4000 ist fertiggestellt

Das Boot ist fertig und vollständig ausgerüstet.

Weiter Informationen und die Bewerbungsbedingungen  unter Conger 4000

Zur Erinnerung

Die Saison ist nun gelaufen, der nächste Congerspiegel ist in Vorbereitung.

Wenn ihr noch nette Berichte, Anekdoten, Informationen oder Tipps liefern möchtet, dann notiert euch als Redaktionsschluss den 01.11.2015.

Wenn ihr feststellt, das ihr noch einen Bericht für den Platz der Mitte fertigen müsst, dann bitte schnell bis zum Redaktionsschluss einreichen.

Wir haben sicherlich auch noch Platz für nette Bilder aus der abgelaufenen Saison 2015, die Besten werden dann im Congerspiegel veröffentlicht.

Alles an die Öffentlichkeitsarbeit

Saisonabschluss am Lippesee

Das Ende der Saison ist ein Spiegelbild des gesamten Sommers.

Zum Teil große Teilnehmerfelder, aber nicht genügend Wind.

Auch am Lippesee zeigte sich der Wettergott nicht gewogen und es kam nur eine Wettfahrt zustande, die Wolfgang Goeken und Julia Pechstein für sich entscheiden konnten.

Den letzten Platz der Mitte erzielte Andree Cramer und Anna Beckmann.

Durch den Ausfall einiger Wettfahrten und ganzer Regatten ist die Zahl der Ranglistensegler etwas geringer ausgefallen als erwartet.

Wir gratulieren aber den 62 Crews, die  es trotz widriger Bedingungen in 2015 geschafft haben und können den Anderen nur raten in 2016 gezielt und früh ihre Wettfahrten zu planen um sich zu qualifizieren.

Es winkt die 40 Deutsche Meisterschaft im August am Dümmersee.

Premiere auf dem Max-Eyth-See

Ein wenig eng war es auf dem Wasser schon (knapp 20 ha), doch die kompetente Regattaleitung ermöglichte trotz schwieriger Windbedingungen zwei insgesamt faire Wettfahrten am Samstag.
Am Sonntag ging leider gar nichts mehr. Wetter: etwas kühl, aber
wenigstens trocken.

Traumhaftes Herbstwetter lässt nur zwei Wettfahrten am Dümmer See zu

Leider war am Dümmersee am Samstag kein Wind und so mussten die 18 angereisten Crews vergeblich warten.

Erst der Sonntag brachte leichte Winde für die 2 Wettfahrten.

Für einige Steuerleute leider noch zu wenig, d.h. es fehlen noch Wettfahrten für die Rangliste.

In die Siegerliste konnten sich eintragen

Sven Naumannn und Hans-Hermann Franke punktgleich vor

Julia Pechstein und Wolfgang Goeken, gefolgt von

Hauke Weber und Maren Boy.

Wir gratulieren Heiner Bertram und Lars Wehking zum Platz der Mitte.

Jahresendspurt

Die Ergebnisse der Meisterschaft und der Manfred-Stahl-Regatta sind online.

 

Zudem gbt es aktualisierte Ranglisten.

 

"Die DM mit Vorregatta haben 8 Steuerleute in die Rangliste gebracht.
Zusätzlich hat M. Wissing nach Korrektur einer Namensungleichheit jetzt 9 Wettfahrten.
54 Steuerleute haben jetzt 9 Wettfahrten.
In der Anwärterliste haben 22 Steurleute mind. 5 Wettahrten. Sie benötigen also noch eine Regatta mit 4 WF."

Am Wochenende geht es mit der nächsten Regatta in Wolfsburg weiter.

Kurzberichte von der deutschen Meisterschaft

Mittwoch, 16.09:

Nach zwei Segeltagen am Brombachsee bei ausreichend Wind, müssen wir heute leider auf einen spiegelglatten See schauen.
Der Tag wird derzeit genutzt, um Gespräche zu führen und sich auf die nächsten Tage vorzubereiten.

 

Donnerstag 17.09:

Nach dem Warten auf Wind folgt das Hoffen auf weniger Böen 
Noch am Morgen war der See spiegelglatt und die Wetterberichte kündigten für 15:00 Uhr 3 Bft an.
Der Startversuch musste gegen 12:30 abgesagt werden, weil das eisetzende Böenfeld die Teilnehmer in den Hafen trieb. Böen mit 28 Knoten führen nun zu einer weiteren Startverschiebung.

Der Wetterbericht spricht weiterhin von starken Böen.

 

Um ständig auf dem laufenden gehalten zu werden, folgt uns auf Facebook.

Freitag 17.09.2015

Nach einem Startversuch musste die Wettfahrt abgebrochen werden.

Die Deutsche Meisterschaft in der Conger Klasse 2015 ist nach nur 4 Wettfahrten entschieden.

Frank Schönfeld und Butze Bredt haben den Titel verteidigt.

Platz 2 belegte Sven Naumann und Hans-Herrmann Franke vor

Hauke Weber und Maren Boy.

Wir gratulieren herzlich und bedanken uns für die schönen Tage am Brombachsee in der WAB

Essener Segelwoche

Die Regatta der Conger zur Essener Segelwoche ist erfolgreich beendet.

Es war reichlich Wind angesagt, es kam etwas moderater, leider auch mit Regen.

Am Samstag konnten 2 Läufe gestartet und beendet werden, die mit Punktgleichheit der ersten Crews endeten.

Der 3. Lauf am Sonntag brachte die Entscheidung.

Doppel D mit Christian und Andreas Decker setzten sich duch und gewannen den Wanderpreis der Boot Düsseldorf.

Da gleichzeitig die Landesmeisterschafft NRW ausgetragen wurde sind sie auch Landesmeister NRW.

Auf Platz 2 landeten Udo Boy mit Conger Neuling Leonhard Werdehausen.

Platz 3 ging an Stefan Hillers und Patrick Gorsitzke.

Holger Dinter ersegelte in seiner zweiten Conger Regatta erneut den Platz der Mitte.

 

IMG 5111 2

 

Auf der Alster reichte es nur zu 3 Wettfahrten

Das schöne Wetter ab Sonntag hat leider keinen Wind mitgebracht, so endeten die Sommerpokale auf der Alster bereits mit den Wettfahrten vom Samstag.

Julia Pechstein und Wolfgang Goeken konnten sich durchsetzen und belegten vor Doris Niederberger mit Ralf Klimpel und Stephan Zeyn mit Karin Ostmeier-Zeyn den ersten Platz.

Auf den Bericht vom Platz der Mitte von Hans und Bruno freuen wir uns bereits.

Bei der Essener Segelwoche starten die Conger in einem bunten und starken Feld, mehr als 120 Segler haben bereits gemeldet.

Treffpunkt für die Conger Segler ist wie in den letzten Jahren das Gelände des ETUF, wir erwarten euch, Meldungen sind noch möglich.