DM Qualifikation

Zur Erinnerung: Ratzeburg und Koblenz sind die beiden letzten Ranglistenregatten um noch die Quali für die DM zu bekommen. Wer also noch Punkte oder Wettfahrten braucht schnell melden.

Blaues Band 2016

Mit einer Rekordmeldezahl von 19 Conger ging es am Wochenende hoch her in Wolfsburg. Bei wechselnden Windbedingungen konnten alle 4 Wettfahrten gesegelt werden. Am Abend gab es Fußball, Grillgut und beste Laune.

Wir gratulieren Julia Pechstein und Wolfgang Goeken zum Sieg, gefolgt von Doris Niederberger und Ralf Klimpel und auf dem dritten Platz segelten sich Frank Will mit Leif Marten Will.

Wolfsburger Stadtmeister wurde wie im Vorjahr Olaf Lampe mit Daniel Stadel, herzlichen Glückwunsch.

Über einen Bericht vom Platz der Mitte freuen wir uns von Andre Neubohn und Gerhard Ohmstede.

Regatta am Ratzeburger See

Die Regatta zur Ratzeburger Woche startet wie angekündigt am 25. und 26.06.2016 beim RSV.

Die Boote werden beim RSV gekrant und für Zelte/Autos und Wohnmobile ist genügend Platz auf dem Gelände vorhanden.

Wir möchten alle bitten heute, morgen oder spätestens Samstag zu melden damit der RSV in die finale Planung gehen kann.

Zur Erinnerung: Ratzeburg und Koblenz sind die beiden letzten Ranglistenregatten um noch die Quali für die DM zu bekommen. Wer also noch Punkte oder Wettfahrten braucht schnell melden.

Bad Zwischenahn 30/31.07.2016

Ab sofort kann über http://www.raceoffice.org/event.php?eid=1545053126575e21e815227

für die Ragtta in Bad Zwischenahn gemeldet werden.

Achtung: anderer Termin als im Congerspiegel !!! daher zählt diese Regatta NICHT mehr für die DM Qualifikation

Also wer noch Punkte oder Wettfahrten braucht kann noch nach Wolfsburg oder Ratzeburg fahren.

 

Conger Süd-West-Cup

Leider musste die Regatta in Wörth wegen Hochwasser abgesagt werden.

Krupp - Regatta 2016

33. Krupp-Regatta im ETUF auf dem Baldeneysee


Insgesamt 101 Segler und Seglerinnen aus Deutschland segelten am 11./12.06.2015 bei der 33. Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Gedächtnisregatta auf dem Baldeneysee. Neben den Congern wurde auch noch in den Klassen O-Jolle, H-Boot und Kielzugvogel gestartet.
Mit einem Feld von 14 Booten haben die Conger mit das stärkste Feld gestellt. Neben der regen Teilnahme unserer Freunde vom Wiesensee, haben wir uns zudem sehr über die Anreise von 2 Mannschaften aus Bayern gefreut.
Bei Sonnenschein und mäßigem Wind konnten am Samstag zwei und am Sonntag eine Wettfahrt gesegelt werden.
Hier die Ergebnisse:
Platz 1: Christian und Andreas Decker (SG SWE)
Platz 2: Andreas und Jan Kahlert (SG SWE)
Platz 3: Felicia Schuld und Guido Rehbein (SCWP)
Über den Platz der Mitte freuten sich Michael Göke und Christoph Meier (SG SWE)
Unsere Conger-Mädels Laura und Ruth Hohl wurden über alle Klassen beste Frauen-Crew.
Bereits am Freitag wurde nach dem Check-In ausgelassen am Seglerschuppen gefeiert. Samstagabend gab es dann im ETUF für alle Regattateilnehmer eine Seglerparty mit Cocktailbar und Livemusik. Erik Sander (Binnensegler.de) bot vor jubelnden Zuschauern Lieder rund um das Leben eines Binnenseglers. Dies alles war ein toller Rahmen um in den Geburtstag von Axel Berres zu feiern. Axel erhielt zu diesem Anlass von der Conger-KV eines der beliebten Conger-Schnappspinnchen.
Wir bedanken uns sehr herzlich beim Team vom ETUF rund um Volker Seitz für die Gastfreundschaft in Essen.

Kruppregatta 2016Krupp Regatta 2016 1 

Elbe-Damm-Regatta 2016

Am Wochenende konnten bei mäßigem und doch ungewöhnlich drehenden Winden 5 Wettfahren auf der Elbe gesegelt werden. Am Samstag 3 Wettfahrten bei Sonnenschein und Sonntag dann noch 2 Wettfahrten bei Hamburger Schiettwetter (Regen und gefühlten 10 Grad).

Auf Platz 1 Frank Schönfeldt mit Tom-Louis Schönfeldt, gefolgt von Julia Pechstein und Wolfgang Goeken und auf Platz 3 segelten Hauke Weber und Maren Boy.

Über den Platz der Mitte freuen sich Ebi und Kori Nalop!!!

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern.

Conger-Wanderfahrt 2016

Kurzbericht  Fahrtenseglertreffen Woudsend:

Do.  26.5.   Ziel – Gaastmeer

Nach dem alle ihre Boote gegen Mittag aufgebaut hatten, und segelklar gemacht haben, ging es bei südlichen Winden 1-2 Bft  Durch den Raaken auf das Heeger Meer.  Dann weiter durch  die Yntemaesleat in das Grutte Gaastmeer.  Im Örtchen Gaastmeer wurde eine Pause in einem Ausflugslokal direkt am Wasser eingelegt, wo die Congertruppe gleich am Tisch anlegen konnte.  Nach Appelgebak  und typischen Holländischen Snacks ging es gegen 16:00 Uhr  auf den gleichen Weg  zurück nach Woudsend.    Der Wind hatte derweil  auf Nord gedreht und bis auf 3 Bft aufgefrischt  so dass  ein  tolles Segeln bei bestem Frühsommerwetter  möglich war.


Fr. 27.5.    Ziel - Lemmer

Das Ablege Zeitpunkt 10:45 Uhr  und das Ziel wurden am Vorabend schon fest gemacht.  Bei 2-3 Bft aus Ost  und leichter Bewölkung  war ein  schöner Halbwindgang über das Sloter Meer nach Sloten möglich.  Dort wurde zur Brückenöffnungs- Kollekte, 2 €  via Holzschuh, vom Brückenwärter  gebeten.  Weiter  ging es unter Motor  gegen an,  durchs Brande Meer  ins Grute Brekken, wo dann  Richtung Süden bis vor den Stadttoren von Lemmer gesegelt wurde.    Nach 1 ½ Stunden in der Stadt am Ijsselmeer ging  es den gleichen Weg zurück wobei  eifrig   bei etwa 4 Bft  aus nun mehr Nordost  auf dem Grute Brekken und dem Sloter Meer gekreuzt wurde.  Gegen 18 Uhr waren alle Boote wieder in Woudsend vertäut.

Sa. 28.5.  Ziel - Langweer

Da man bei der Wettervorhersage  von  Gewitter  sprach,  wurde  Langweer als Ziel festgemacht.   Dorthin wurde dann bei 2-3 Bft  aus Ost und bewölktem Wetter   im Schutz  der Kanäle überwiegend motort. Auf dem Langwerder Wielen angelangt  gingen dann die Segel hoch und es wurde in den Ort hinein gesegelt.  Nach einer Pannenkoken-  Pause  ging es dann unter Segel,  bei aufkommenden  Gewitter mit  einem Regenschauer,  über die Kanäle zurück nach Woudsend.  

So. 29.5     Noch etwas segeln auf dem Heeger Meer

Bevor  die Boote geslippt wurden und sich die Crews auf dem Nachhause Weg machten, wurde das schöne Wetter noch von einigen benutzt, um auf dem  Heeger Meer ein paar Schläge zu machen.

Congerkanne 2016

Auch auf der Alster wurde am Wochenende gesegelt. Bei schönstem Wetter und Wind zw. 3-5 konnten 5 Wettfahrten gesegelt werden.

Die Alster hat wieder alles geboten von wenig bis viel Wind, drehenden Winden und Sonne pur. Es waren spannende Wettfahrten und wir haben einen neuen und alten Hamburger Meister.

Herzlichen Glückwunsch an Sven Naumann und Hans-Hermann Franke zum Sieg , Stpehan Zeyn und Karin Ostmeier-Zeyn zum 2. Platz gefolgt von Harald Stoppel mit Antje Kempke.

Hochheimer Conger Cup 2016

Leider konnte in Hochheim nur bei schwachem Wind gesegelt werden. Am Samstag leider nur 1 WF und dann am Sonntag noch 2 Wettfahrten.

Wir gratulieren Thomas Hartmann und Christian Glöckle zum Sieg, gefolgt von Peter Hösl mit Bastian Strauch und auf dem dritten Platz Bernd und Matthias Trost.

Aufgrund neuerer rechtlicher Entwicklungen empfehlen wir die Nutzung eines Cookie-Banners mit folgendem Inhalt: „Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser Datenverarbeitung zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.
DATENSCHUTZERKLÄRUNG ZUSTIMMEN Ablehnen